Samstag, 19. März 2011

Die Ikea Intelligenz

Wen ich das schon höre.
"Ich habe einen IQ von 160!"
Schön für dich. Nur was sagt der IQ wirklich? Sagt eine hohe Zahl wirklich aus, dass man DER Mensch ist, der wahrscheinlich in Leben erfolgreicher sein wird, als Einstein persönlich....?!
Nö.
"Der Intelligenzquotient (IQ) ist eine Kenngröße zur Bewertung des allgemeinen intellektuellen Leistungsvermögens (Intelligenz) eines Menschen. Er wird mit einem Intelligenztest ermittelt und vergleicht die Intelligenz eines Menschen mit dem, anhand einer Normstichprobe, geschätzten Durchschnitt der Gesamtbevölkerung im selben Zeitraum und im vergleichbaren Alter. Dieser Durchschnittswert wird im Allgemeinen als 100 definiert. Für die Abweichung der IQ-Werte einzelner Testpersonen vom Mittelwert wird eine Normalverteilung angenommen, wobei der Standardabweichung der Zahlenwert 15 IQ-Punkte zugeordnet wird." Quelle Wikipedia

Also Laut Definition ist es ein ungefährer Wert, der sagt welche Intelligenz für einen Menschen durchschnitt ist. Ja schön, doch was bringt einem eine Zahl, die durch einen Test ermittlet wurde und dann so voll fetzig auf einem Brief steht. Echt Viel.

Ich nehme jetzt mal ein Beispiel aus meinem Umfeld, wo eine Person, ziemlich intelligent, einen Ikeaschrank gekauft hatte. Kurzerhand gekauft, musste das Ding schon aufgebaut werden. Doch wie?
So ne Bild für Bild Anleitung ist doch schon ziemlich schwer. Oder doch ZU einfach.
Naja, Auf jeden Fall war es der Person sogut wie unmöglich die Anleitung zu verstehen, geschweige denn den Schrank zu bauen. Was dann eine andere Person, die weniger Titel im Namen, hatte schaffte. Das Gleiche bei der Gardine, der Kommode und dem Sofa.

Aber Warum?
Ich behaupte es gibt nicht nur die "ich-bin-schlau-und-weiß-alles-weil-ich-mir-alles-merken-kann-Intelligenz", sonder auch die "Ikea-Intelligenz" (II).
Menschen mit der II sind fähig, das Gegenteil von Gleichungen lösen und Pi bis auf die 200. Stelle hinter dem Komma zu wissen, zu praktizieren.
Und immerhin, was wäre unsere Welt ohne II-Menschen?
Nischt.

Denn da würde ja die Lebensmittelverpackung mir der deutlich sichtbaren "Öffnungshilfe" sinnlos im Schrank liegen. Und keiner käme ran.



           Denn es steht ja auch noch frech groß und rot drauf "Hier öffnen"
           Wie können sich die Hersteller erlauben, so böse zu sein?
           Also Wirklich. Echt.





Mal als kleinen Anstoß. Menschen mit hohem IQ mögen ja Wissenschaftlich perfekt veranlagt sein, aber was nützt einem Wissen, wenn man die Menschen, mit denen man das Wissen teilen kann, sollte, will, nicht versteht, weil sie keine Fremdwörter benutzen?
Die richtige Mischung wäre halb Genie halb IIer.
Doch wer ist perfekt?

MDMMES,
MsWhoknow

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen