Samstag, 12. März 2011

Mathe und Spaß?! T2

Wer schon immer den Zauberwürfel oder auch Rubiks Cube bei sich in der Schublade gesehen hat, daran rumprobiert hat und sich danach gewünscht hat statt dieser Lösung:
Doch lieber eine Richtige gehabt zu haben, bitte ich geb sie euch ^^ Versprechen kann ich, dass mit ein bisschen Übung der Zauberwürfel mit dieser Anfängermethode leicht und auch relativ schnell gelöst werden kann. (schnell heißt am Anfang 5-7 Minuten, und mit viel Übung 2 minuten.). Es ist bitte zu beachten, dass diese Anleitung das logische Denken nicht ersetzt, sie macht es nur um wesentliches leichter!

Vorerst ein wenig Notationstheorie, damit man die Algorhytmen versteht. (copyright an Wikibooks)


Sieht kompliziert aus, ist es aber nicht, (wirklich). ;D ... bei Äquatorial-Seite das ist ein "E"
TIPP: Es werden immer erst die Steine VERSCHOBEN und dann GEKIPPT!
Außerdem ist immer der Stein in der Mitte einer Seite, der nie verschoben wird. Deswegen ist die Seite zum Schluss in der Farbe, die der mittige Stein hat.

    









   Also hier in dem Beispiel wird die vordere Fläche Orange,die  rechts grün und die obere Weiß.
Als erstes wird die erste (obere) Ebene gelöst:
1. Dazu muss das erste Kreuz gedreht werden. Die Ecken sind bis jetzt noch unwichtig, hauptsache die Flächen an den Kanten haben ihre richtige Position.

(Anmerkung: Der Stein, der leicht Rosa ist, ist eigentlich weiß wirde aber rosa gefärbt, um das Beispiel zu demonstrieren)

Wenn jetzt alle Kanten ihre richtige Stellung haben, müssen nur noch die Kantensteine gekippt werden. so dass der "rosane" Stein oben ist und der orange über dem Orangenem Mittelstein.
Dazu der Algorhytmus:
F' U L' U' (wichtig ist, dass der zu kippende Stein nach Vorne zeigt).


2. Die Ecken der 1. Ebene:

 Dazu muss der Stein der in die Ecke gehört (in diesem Beispiel ein Eckstein, der Orange, Grün und Weiß enthält) unter die Stelle gedreht werden, wo er später sein soll. Der Pfeil verdeutlicht die Bewegungsrichtung des Steins.

R' D' R
UND: Wenn ihr den letzten Algorhytmus gemacht habt, und der Stein ist einfach nur nicht richtig gedreht, macht den Stein wieder nach unten und das ganze einfach nochmal solange es stimmt)




Dann müsste die erste Ebene fertig sein.
Dann zur Zweiten.
In der zweiten oder mittleren Ebene müssen nur die Kantensteine verschoben werden.
Dazu muss ersteinmal der Würfel gedreht werden, und zwar so, dass die Fläche mit der ihr begonnen (also die die fertig ist) habt unten ist.

Um einen Kantenstein nach RECHTS zu verschieben nehmt ihr den Algorhytmus:

U R U' R' U' F' U F




Um ihn nach LINKS zu verschieben:

U' L' U L U F U' F'


Die zweite Ebene ist nun fertig.
Um die dritte und letzte Ebene zu lösen, muss man wieder erst das Kreuz drehen.

Dies macht man in dem man die Kantensteine vertauscht.
Dieses Bild ist die 3. Ebene von oben gesehen. Mit dem folgendem Algorhytmus vertauscht man den vorderen und den Linken Stein:
U F R U R' U' F'


Jetzt muss man die Kantensteine kippen.
! Der zu kippende Stein ist RECHTS!

R E  R E  R E  R E  (Ich hab da immer den Fehler gemacht bei "E" beide untere Ebenen zu drehen. WICHTIG ist jedoch NUR die äquatoriale zu drehen!)

Achtung! Der Würfel sieht jetzt chaotisch aus. Macht aber nichts. Denn wie du siehst ist der rechte Kantenstein richtig. Um die Anderen zu kippen einfach NUR die OBERE Ebene nach rechts drehen und das gleiche nochmal. Wenn alle Kanten richtig sind. müsste der Würfel wieder normal sein!



 Nach  dem die Kanten fertig sind, kommen die Ecken dran.
Hierzu sucht man sich eine Ecke, die bereits richtig ist (falls keine richtig ist, eine der Beiden folgenden Zugfolgen ausführen, und dann ist IMMER eine richtig)

Wenn die Richtige Ecke Unten Links ist (Das Bild ist wieder von oben zu sehen), und die  andere (falsche) Ecke von unten rechts nach oben Rechts verschoben werden soll:

R U' L' U  R' U' L U



       Das Gleiche nur, dass die Falsche Ecke Links nach oben verschoben wird.

                                                                   L' U R U'   L U R' U'



 Jetzt müssen nur noch die Ecken gekippt werden.
Dazu kommt die zu kippende Ecke nach VORNE RECHTS und der Algor.:
R F' R' F  R F' R' F

Achtung: Jetzt ist der Würfel wieder chaotisch! Aber die Ecke gekippt (falls nicht, keine Panik einfach nochmal machen, dann ist sie es - der Würfel aber chaotisch). Jetzt ist es wieder notwendig NUR die obere Ebene so zu drehen, dass die zu kippende Ecke wieder vorne Rechts ist. Dann den Algorh. machen (evtl. auch zweimal^^) und das solange bis alle Ecken richtig sind. Dann ist der Würfel nicht nur wieder okay, sondern auch FERTIG! :D

Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht und ihr habt meine Anleitung verstanden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen