Montag, 18. Juli 2011

Verbünde dich mit deiner größten...

...Angst.
So das Motto von "Batman Begins". Die meisten werden jetzt denken, "NEIN!! nicht schon wieder eine Comicverfilmung!!!" Aber: dieser Film... ich mein... woah!
Also eine kleine Hintergrundgeschichte, die ich jetzt mal so erfunden habe, weil ich denke es ist wirklich so passiert:
Also,... Wenn man die richtig alten originalen Batman Filme sieht weiß man, was man denken soll: Batman = cool.

Aber wenn man die weiteren Verfilmungen sieht, ich sag ja nur "Batman Forever". Da bekomm ich das Kotzen. Echt jetzt mal. Wie kann man diese mysteriöse und dunkle Comicfigur, bekannt als "den schwarzen Ritter" nur so verhumsen??? Batman ist was erstes und nicht was, was man mit Jim Carrey zur Komödie macht. In BM gehts um Schlägerei, geplantes Verbrechen und Wahnsinn. Und diese Art von krankhaftem Wahnsinn wurde nich rübergebracht. Jim Carrey als The Riddler ist eine Witzfigur! Und Tommy Lee Jones als Two-Face?! Bitte. Der soll erst die Gurke aus dem A**ch nehmen und dann TwoFace sein!
Das ist kein mordlustiger Wahnsinn, das ist Bekloppten Wahnsinn... Und böse Wissenschaflter gehören in Batman, wie Schokolade über den Brokoli....
DAS SCHLIMMSTE an diesem Film ist aber: Batman hat in seinem Kostüm BRUSTWARZEN ://
(Robin auch ...)
Joel Schuhmacher ich hasse dich dafür!
Trotz Starbesetzung waren Batman Forever & Batman und Robin MIES!

ABER: Ganz ruhig...
Es gibt zum Glück so etwas, was ich die "Rückkehr des dunklen Ritters nenne".
In der ein weiser Mann, namens "Christopher Nolan" das Wort BATMAN neu schrieb.

Und der erste Teil dieser neuen Reihe ist Batman Begins.
2. The dark Knight
3. The dark Knight Rises (ab 2012)

Zum ersten Teil (sowas wie ein Origin):
Eine kurze Handlung wäre, dass Bruce Wayne das Verbrechen bekämpfen will, um den Mord seiner Eltern zu rächen, aber er wwird gelehrt, um das Verbrechen zu verstehen muss man ein Teil dessen sein. Also entschließt er sich kurzerhand selbst auf Beutezüge zu gehen.
Er wird erwischt und landet im Knast, dort wird er von Ra's al Ghul zu Schattenkämpfer ausgebildet.
Nach Abschluss seiner Ausbildung kehrt er nach Gotham City zurück und legt sich eine Verkleidung zu, welche die einer Fledermaus. Und so kämpft er gegen den korrupten Leiter Arkams (Irrenanstalt), der alle Top Mafiabosse als unzurechnungsfähig einstufen lässt, nur um sie vor dem Knast zu retten. Natürlich das auch wenn nötig mit Halluzinogenen...

Erst muss ich mal was negatives sagen, nämlich dass am Anfang, während Waynes Ausbildung über zu viele Weisheiten diskutiert wird. Wenn es schon spät am Abend ist kann man diesen schwer folgen. Aber okay, was darf bei einer asiatischen Kämpferausbildung nicht fehlen: Weisheiten.

Jetzt zum positivem: Ich finde in diesem Film kommt die Traurigkeit und nötige Düsternis Gothams zu Ausdruck. Klasse echt, wie man es sich vorstellt. Denn Gotham ist braun, grau, qualmt und ist eine Brutschale für Trostlosigkeit.
Diese Überzeugung hat mir in vorherigen Batfilmen gefehlt.

Geek Art : Gotham

Das ist Gotham.
Außerdem gut fand ich die Origin Geschichte, wie es überhaupt zu Batman kam. Da hab ich auch noch ein Zitat:
"Warum Fledermäuse, Sir?"
"Weil sie mir Angst machen. Und meine Feinde sollen die gleiche Angst spüren."
- Gespräch zwischen Butler Alfred und Bruce Wayne.

Ach ja: Bruce Wayne hatte Ursprünglich immer Angst vor Fledermäusen. Weil sie ihn in der Kindheit immer attackierten. Doch bei seiner Ausbildung lernte er, dass der Weg keine Angst mehr zu haben heißt, sich mit seiner größten Angst zu verbinden. So entstand auch die Bathöle, dort wurde er nämlich immer angegriffen, wenn er sich dorthin verirrte.

Und Bruce Wayne wollte auch nie töten, er wollte Gerechtigkeit mit einer Sprache, die auch kriminelle verstehen: Druck.
Denn Batman ist kein Henker, er ist ein Symbol. Ein Symbol der unantastbarkeit. Und er hat ein Kostüm, dessen Auftritt für Verwirrung und Angst sorgt.

MDMMES
MsWhoknow
PS: Immer ein Batlaken nehmen^^
PPS: Batman Begins hat das geilste Batmobil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen